AllgemeinesBeiträge

Farbtrends aktuelle Modefarben der Saison

Die Modefarben Herbst/Winter 2018/19

Krokus Petal:

Lila-Töne von hellem Flieder bis dunklem violett. Es lässt sich toll kombinieren mit:

Limelight und Ceylon Yellow:

beides Gelbtöne, die kräftig und plakativ daher kommen, von hellgelb über curry bis senfgelb

Red Pear und Valiant Poppy

sind knallige Rottöne in vielen Schattierungen, von leuchtendem karotten- und signalrot bis zu dunklem kirsch-, weinrot und marsala. Sieht toll aus zu schwarz oder hellen Weiß-, Rosa- und Nude-Tönen.

Mellow Rose

damit zieht sich Rosa auch wieder durch diesen Winter, in einem weniger lachsig, sondern mehr rötlichen Ton, wunderbar zu kombinieren mit dem dunklen Red Pear oder Weiß-Nuancen.

Nebulas Blue

dieser Blauton entspricht etwa kornblume, kann aber viele hellere Himmel- und Azurblau-Nuancen und dunklere Blautöne wie royalblau und saphir umfassen. Sehr schön kombinierbar mit schwarz, weiß oder dem hellen Gelbton Limelight, aber auch edel mit dem dunkleren Ceylon Yellow.

Russet Orange

Terracotta ist wieder da, rötlicher Orange-Ton, der gut in kleinen Details gezeigt werden kann, aber auch das Allover-Outfit ist für den täglichen Gebrauch nicht too much.

Martini Olive

Olivetöne in hellen und dunklen Nuancen bestimmen das Bild. Hervorragend mit Russet Orange kombinierbar.

Quetzal Green

macht dem mittelamerikanischen Vogel alle Ehre. Es ist ein genauso leuchtender Blaugrün-Ton wie dieser, ein bläulicheres Petrol, das dem Herbst eine farbige Nuance gibt.

Pink Peakock

ein dunkles, leuchtendes Pink ist wieder da, neue Kombinationsmöglichkeiten mit Quetzal Green, Martini Olive oder Blautönen geben dem Outfit ein frisches Aussehen.

Sargasso Sea

damit hat Pantone nochmals ein ganz dunkles Blau definiert, ein schöner, ruhiger Winterton der sich mit allem kombinieren lässt.

Almond Buff

ist ein Beige-Ton, wie camel

Meerkat

goldbraun wie rehbraun, aber auch dunklere, erdige Töne bis zu dunklem Espresso

Qiet Gray

Grau in allen Nuancen und Schattierungen, ein Basic, der nie aus der Mode kommt, bis zu schwarz.

Tofu

ist ein heller Weißton, etwa milchglas, eierschale und ecru, ein Basic, der zu allen Farben passt.

 

 

 

Hier geht's zum Webshop
Hier geht’s zum Webshop

Garn-Sets in den Trend-Modefarben Herbst/Winter 2017/18

garn12-17-18

Pantone hat wieder eine schöne Zusammenstellung der Modefarben für die kommende Saison Herbst 2017/18 herausgebracht. Die graue Tristesse verregneter Tage wird durch kräftige Knallfarben aufgehellt, die gar nicht erst den Winterblues aufkommen lassen. Wir haben die Farben in Nähgarn von Coats Epic umgesetzt, sie sind einzeln bestellbar, aber auch als Nähgarn-Set zu vergünstigtem Preis.

Die wichtigste Farbe ist Rot in ein paar kräftigen Nuancen von hellem Feuerrot bis dunklem Portwein. Sie heißen grenadine, flame scarlet und tawny port.

Grenadine, ein tomatenrot 3890 und klatschmohn 3812.

Flame scarlet ist ein dunkleres rot und reicht von chili/rot  0428 bis kirschrot C3780  

Tawny port  hat den schönen Ton von Portwein der von bordeaux 3992 bis zu marsala 3912 und sangria 0457 reicht.

Die schon letzten Sommer erfolgreichen Rosétöne setzen sich im Winter fort, etwas gedämpfter und sehr edel wirkend als ballet slipper und primerose pink .

Ballet slipper ist ein gelblicher Roséton wie rokoko-powder 3158, puder-rosé 3134, hell-lachs 3141

Primerose pink zieht sich über die Farben babyrosa 3106, woodrose 3125 bis zum hellen seerose 3113.

Eine starke Knallfarbe setzt neue Akzente:

Royal lilac: es reicht von rötlichem feige 4943 über blasses hell-flieder 4156 und lavendel 4663 bis zu richtigem shocking violett 4989 und lila 4992.

Im Bereich der Blautöne kommt wieder ein Megatrend auf:

Blue Bell, daneben Marina und Navy Peony.

Blue bell ist ein wunderschönes hell-graublau 7109 und 7518 bis stahlblau 7280

Marina ein strahlendes kornblumenblau 513YQ und royalblau 7282 bis lapislazuli 7339

Navy peony deckt den dunkelblauen Bereich ab wie marineblau 7988 bis nachtblau 7922.

Grün ist eine Farbe, die von Saison zu Saison immer stärker im Kommen ist.

Shaded spruce etwa, ein grüner Petrolton, dem dunkel-türkisgrün 5976 entsprechend, wie auch tanne 5104 und smaragdgrün 5122 bis zu dem hellen mint 5153.

Die Grüntöne werden zudem sehr gelbstichig:

Golden olive reicht von pistazie 5340 und schilf 5748 über hell-olivgrün 5309, dried herb 5527 und antikgrün 5324.

Der Bogen spannt sich weiter zu klarem Gelb:

Lemon Curry und Golden lime es reicht von zitrone 1226 und chrom 1279 bis zu limone 110ZY.

Weiter spannt sich der Bogen zu Kupfertönen.

Copper tan und autumn maple entspricht ganz gut dem terracotta S0096 und bräunlich-orange 2457, reicht aber von orange 2412 bis kurkuma 2478.

Eine ruhige gedeckte Farbe kommt mit hellem Braun auf

Butterum + Toast, rehbraun 8772, mittelbraun 87777 und cappuccino 8922.

Ganz entspannt und gedeckt wird es mit

Otter einer Schlammfarbe. Alge/wet sand 8579, olivbraun 8553, ockerbraun 8896, maroni 8884 und espresso 8975 sind passende Vertreter dieser Farbgruppe.

Grau ist wieder vertreten mit

Neutral Gray, einem elephantgrau 9424, aber auch helleren und dunkleren Grautönen. Nicht fehlen darf:

Schwarz 9700 und weiß, in den Nuancen milchglas 1700 und rohweiß 2710.

Garnsortimente in den Trendfarben Frühjahr/Sommer 2017

Dieses Frühjahr wird bunt. Nach den Pastelltönen des letzten Sommers sprühen nun die knalligen Farben. Hauptthemen sind:

Luft – Wasser – Feuer – Erde. Es sind jedoch ein Dutzend Unterthemen zu erkennen:

 

  1. Niagara: denim-blau 7549 jeans-graublau, passt zu weiß und silber
  2. Pink Yarrow: pink 3778 und fuchsia 3697
  3. Kale: grünkohlige khaki- und oliv-Töne 5925 grün-oliv, 1304 h.senf, 5727 d.braunoliv, passt zu weiß und orange
  4. Flame: orangerot wie 2446 feuerdorn, 2412 orange, 3812 klatschmohn, 3822 signalrot und 0457 sangría ein dunkles rot, passt zu d.blau, khaki, schwarz
  5. Primerose Yellow: kanariengelb, 1185 hellgelb passt zu jeansblau, schwarz und khaki
  6. Lapis Blue: 7994 tinte, 7339 lapislazuli-blau, 7282 royal, passt zu grün, rot, schwarz
  7. Island Paradise: 7136 himmelblau, 7157 eiszapfen, 7170 gardenia-blau, 6995 karibik-türkis, 6677 lagune. Gut untereinander kombinierbar
  8. Pale Dogwood: 8203 puder, hellrosa, 3360 altrosa, bis 4391 rhododendron, passt zu jeder Farbe
  9. Greenery: saftiges Grün: 5128 melone, malachit, 5324 antikgrün
  10. Hazelnut: warmes Beige: 8381 mandel, 2370 lehm, 8574 horn/rauchperle, 8449 haut, 9443 schlamm, kombinierbar mit weiß, pink, silber, orange
  11. Violett: tiefes blauviolett, 4989 violett, 4334 flieder, 4935 aubergine
  12. Weiß in allen Schattierungen, 1712 reinweiß, 8163 ecru, 8184 creme passt zu jeder Farbe und Grau, nach wie vor unverzichtbar: 9666 pflasterstein, 9115 kittgrau

Diese Farben gibt es im online-shop unter Nähgarne online günstig kaufeneinzeln zu kaufen

 

Modefarben Herbst/Winter 2016/2017

Die großen Trendfarben der Sommermode, die pastelligen Rosé- und Blautöne, 2016 setzen sich, etwas abgedunkelt, im Herbst fort:

Riverside/airy blue: ein rauchiges Jeansblau und eisige Blautöne, dem hellblauen Serenity des Sommers entlehnt bis zu dunklen Wassertönen

Taupe und Nude als neutrale Basis, wie auch edle Weiß- und ruhige Cremetöne,

Dusty Cedar: Rosa in allen Nuancen, ein vom Rose Quartz abgeleitetes graueres Altrosa über Pink.

Damit dies nicht zu blass wirkt kommen ein paar kräftige knallige Farbtöne ins Spiel:

Bodacious: kräftigen Beerentönen wie Brombeere und Heidelbeere bis hin zu extravagantem Violett und Lila

Aurora Red: Rottöne in allen Stufen, von Koralle zu Karminrot, Blutorange und Kirschrot bis Bordeaux

Potter’s Clay: bräunliches Rostrot, Ziegelstein und Töpfererde.

Spicy Mustard: frozen Mango, Vanille-, Raps-, würzige Safran- und Curry-Töne  bis zu grünlichen Senf, Limone- und Olivtönen

Lush Meadow: üppigem Weidegrün, Olivgrün und dunklem Flaschengrün.

Nie fehlen dürfen die Basics, neben den oben genannten Weißtönen:

Sharkskin: edles Grau und das allseits gegenwärtige Schwarz.

Nähgarn Trendfarben 2016/17

 

 

Modefarben Frühjahr/Sommer 2016

Was drückt die Mode diesen Sommer aus? Zeit für Schönes, Ästhetik, Wärme und Zärtlichkeit, Nachhaltigkeit, Ökologie, der Wunsch nach Entschleunigung, Urbanität, Natur. Dies drückt sich aus mit Spitze, Cut-Outs und expressiven Versatzstücken, übergroßen 70er-Jahre Pril-Blumen, Aquarell-Technik, Fruits and Birds, Offenheit, Avantgarde.

Serenity und Rose Quartz sind die großen Trendfarben, die uns dieses Jahr begleiten werden und die Modefarbe Marsala des Jahres 2015 ablösen. Es sind die Pastellfarben, hellblau und rosé, und sie stehen für das neue Trans-Gender-Gefühl, unisex, aber auch Farben-Tausch: Frau trägt hellblau, der trendige Mann rosa. Dazu reihen sich noch weitere Pastelltöne, wie apricot und pfirsich, grünstichige Aqua-Töne, erdiges braun und dazu knallige Blockings wie orange-rot, leuchtendes Gelb, dunkles Blau und gelbliche Grüntöne. Hier eine Einteilung der Trends anhand von Coats-Farben.

1. Limpet shell

helle Blautöne, teilweise auch mit Grünstich: 5153 mint/mentolgrün, 7170 gardenia-blau, 7177 blass-blaulimpet shell

 

2. Rose Quartz

warme Rosétöne, auch ins Grau gehend, Gelassenheit, Sicherheit und Ruhe ausdrückend, in einer Welt voller Unsicherheit und Unruhe: 3173 kirschblüte, 4379 rauchquarz, 4943 feige

rose-quartz

3. Peach Echo

Pfirsich- und Apricot-Töne, die auch ins Rötliche gehen, an Sonnenuntergang erinnern: 8749 pfirsich, 2178 apricot, 3141 hell-lachs

peach echo

4. Lilac Grey

edle graustichige und pudrige Lila-Violett-Töne wie 4663 lavendel, 4396 grauviolett, 4334 flieder

lilac grey

 

5. Snorkel blue

reicht von tiefblauem Meer bis zu günlichen Wassertönen: 7988 marine/tinte, 6629 petrolgrün, 6995 karibik-türkis

snorkel blue

6. Buttercup

als Kontraste zu den Pastelltönen Color-Blockings wie kräftiges zitronengelb 1226, goldgelb 1425 und ocker 1455

buttercup

7. Fiesta

und ebenso knallige Rottöne, schön warm ins Gelbliche gehend wie 3961 dunkelrot, 3816 koralle, S0096 terracotta

fiesta

8. Green Flash

zu den hellen und dunklen blaustichigen Grüntönen kommen jetzt neue gelbstichige dazu wie 5571 traubengrün, 5340 pistazie, 1489 senf

green flash

9. Ice Coffee

von gelblichem Eiskaffee bis rötlichen Erdtönen spannt sich der Bogen der Brauntöne, die wunderschön mit den anderen kombiniert werden können: 8565 tabac, 9443 schlamm, 8772 rehbraun

ice coffee

 

10. Metall silber

avantgardistische Silbertöne, 9149 weißgrau, 9138 silbergrau, 9404 steingrau

metallic silver

11. weiß und schwarz

puristische Farben, in ihren Nuancen und Schattierungen, die sich gut mit allen anderen kombinieren lassen. Neben reinweiss und schwarz: 1700 milchglas, 8184 creme, 9905 onyx

weiss-schwarz

 

 

 

Modefarben Herbst/Winter 2015/16

Es kristallisieren sich 4 große Trends heraus, die von „Marsala-Rot“ über „Cadmium-Orange“ und „Oak-Buff“Gelb-Braun zu „Dried herb/Desert sage“ blassen Grüntönen zu „Stormy weather“-Graublau, die durch sanfte Pudertöne, Schlamm- und Sandfarben abgerundet und ein paar knalligen Farbtupfern wie „Biscay-Bay“ Blau-Grüntönen und „Amethyst Orchid“ einem Fliederton, akzentuiert werden und natürlich weiß und schwarz.

Die Farbtöne werden hier durch die Coats-Nähgarnfarben widergegeben.

 

Marsala

3912, der 1. Megatrend, ein dunkles rot, geht ins braune, steht für Ruhe und Gemütlichkeit, relaxen. Der Farbkreis geht zu den knalligen Tönen weiter, wird ergänzt von feurigem Krebsrot 3862, der Bogen spannt sich weiter zu den dunkleren Rottönen wie 0428 Chilirot und C3780 Kirschrot in die eine Richtung und in die andere zu kupfer S0096 und 975YQ sowie kupfer-grün 5192 und gold/silber, die die Gemütlichkeit mit gediegenem Luxus ergänzen.

Oak Buff

von goldenen Eichen-Blättern, starkem orange-gelb 2478 „cadmium orange“ der 60er- und 70er-Jahre, über kräftig leuchtendem „electric orange“ ein Signal-Orange und feuerdorn 2446, bis „cinnamon orange“ 8707 mit bräunlichen Zimt-Tönen, 2344 und 8762 und erdige Töne wie 8971 kaffeebohne und 8565 tabac.

oakbuff

Dried Herb

der dritte starke Trend, getrocknete Kräuter, ein blasses Grün wie 5527, aber auch in vielen Nuancen, von Safari 5912 bis Olivgrün 5744, 5727und schilf 5748, bis gelblich 1489 senf  oder auch „desert sage“ Salbei 5566, ein frisches, neutrales Graugrün.

driedherb

Stormy Weather

ergänzt dies durch edles grau-blau 7928 jeansblau und 7556, wie ein Herbsttag in unseren Breiten, wenn der Himmel grau und bewölkt ist, bis zu grau-in-grau-Tönen wie 9301 hellgrau, 9635 chinchilla-grau, 9666 pflasterstein und natürlich schwarz.

stormy-weather

Diese herbstlichen Grün- Rot- Gelb- und Graublautönen ergänzen sich wunderbar passend und ergeben in jeder Kombination ein homogenes Bild.  Einzeln oder zu zweit können sie schön kombiniert werden mit den weiteren Trendfarben:

Puder-, Sand- und Schlammtöne

wie „cashmere rose“8203 ein weiches Pink , „innocent pink 8313, chardonnay 0538, oder „amethyst orchid“ 4617 blauviolett, 4663 lavendel und elfenbein 8135. Sandtöne wie 8561, nussbraun8362, herbstlaub, 8418 bast oder 8574 horn, wet sand 8579, schlamm 9443.

 puder

 Biscay Bay

Aquamarintöne tropischer Gewässer, kräftige Royal- und Kornblumenblautöne, 7284, 513YQ bis zu tiefem Nachtblau 7912 sowie Wasser-Grüntöne wie bermuda 5175, lagune 6677, petrolgrün 6629, dunkeltürkisgrün 5976.

biscay

Die Garne können auch im Set bestellt werden im Online-Shop aachen-stoffe.de

 

 

Hier geht's zum Webshop
Hier geht’s zum Webshop

Unsere Fachartikel und Online Fachpresse können Sie auf Autorenportal Online-Artikel.de lesen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken