Mini-Waschbeutel/Kulturbeutel für Herren

waschbeutel

Nicht immer will oder kann man den großen Waschbeutel mitschleppen. Sowohl für die Übernachtung bei Freunden am Wochenende als auch für die backpacker’s Tour braucht Mann auch eine schlanke Version, eine kleine Kosmetiktasche. Hier sehe ich eine Möglichkeit für ein selbstgebasteltes Weihnachtsgeschenk.

 

Konzept-Entwurf

Welche Funktionen soll der Kulturbeutel /Kosmetiktasche erfüllen:

  • so klein und flach wie möglich
  • abwaschbar, wasserundurchlässig
  • schickes Design
  • Stand- und Hängeversion, die sich allen Gegebenheiten anpasst, also auch praktisch zu öffnen, wenn keine Hängevorrichtung vorhanden ist und die Größe des Waschtisches kein Ausrollen eines langen Waschbeutels zulässt.

kulturbeutel-1

Zuerst lege ich mir alle wichtigen Hygiene-Utensilien auf meine Vorlage, um die Größe des Waschbeutels zu konzipieren. Ein DIN A4 Blatt reicht aus, wie sich zeigt. Ich möchte die Artikel mit einem Gummizug fest verankern, damit der Beutel schön flach bleibt. Beim Rucksackpacken wird er es mir wohl danken. Ich bezeichne die Position der Gummischlaufen für den Innenbereich.

kulturbeutel-2

Etwas Design muss sein: ich werde einen schwarzen Flash-Streifen vom Innenmaterial einarbeiten.

Für den Beutel wähle ich ein abwaschbares, wasserundurchlässiges und robustes aber doch weiches Rucksackmaterial für außen und einen schwarzen Regenmantelstoff – ebenfalls wasserundurchlässig, für innen aus.

Oberstoff/Außenseite

Die rechte Seite / Oberstoff des Beutels schneide ich 2x zu, mit Nahtzugabe. Auch unten wird durchgeschnitten, mit Nahtzugabe, da der Reißverschluss ganz ringsherum gehen soll.

kulturbeutel-3

 

 

 

Für die eine Seite schneide ich den Streifen, der in schwarz eingesetzt werden soll, raus, ebenfalls mit Nahtzugabe.

 

kulturbeutel-4

Dann nähe ich ihn zwischen die beiden Außenteile der Vorderseite und steppe nochmals von rechts durch, damit die Naht schön flach ist.

kulturbeutel-5

Nun runde ich die Ecken ab, damit ich mit dem Reißverschluss, der über 3 Seiten gehen soll, schön rund arbeiten kann, ohne abstehende Ecken. Die Rundung habe ich nicht gleich am Anfang geschnitten, da sich durch den Einsatz des schwarzen Streifens leicht Verschiebungen ergeben, die nun erst mal begradigt werden können, ohne dass die Gefahr besteht, das mit dem Abrunden schon zu viel abgeschnitten wird.

kulturbeutel-6

Auch unten runde ich etwas ab, denn ich möchte den Reißverschluss von beiden Seiten je 2 cm in den Boden reinlaufen lassen, damit man den Waschbeutel /Kulturtasche ganz flach öffnen kann, wenn etwa keine Möglichkeit zum Abstellen besteht oder sonst einfach die Tasche aufgehängt werden und flach geöffnet hängen soll. Da der Reißverschluss aber nicht vom Boden aus geöffnet werden soll, was umständlich wäre, wähle ich einen 2-Wege-Reißverschluss O-Form, der jeweils im unteren Bereich geschlossen ist und die beiden Schieber in der Mitte positioniert werden können oder irgendwo seitlich, wenn man nur einen Schieber betätigen will.

kulturbeutel-7

kulturbeutel-8

 

 

 

 

 

 

 

 

Bevor ich den Reißverschluss auf das rückwärtige Teil aufnähe schneide ich mir noch eine Aufhängerlasche aus dem Oberstoff zu, etwa 20×3 cm und nähe sie ab. Die Schlaufe befestige ich mit einer kleinen Hilfsnaht in der Mitte des rückwärtigen Teiles.

 

kulturbeutel-9

Dann befestige ich den Reißverschluss an dem einen Ende mit einer Stecknadel rechts auf rechts auf den Oberstoff, wobei ich im rückwärtigen Teil beginne, undzwar unten im Bodenbereich. An der Nähmaschine lege ich den Reißverschlussfuß ein, damit ich möglichst nah an der Spirale (Zähne) nähen kann. Da nach 2 cm schon die erste Rundung kommt stelle ich die Nadel auf „immer unten versenkt stehen bleiben“. So kann ich jeweils nach 2-3 Stichen das Füßchen heben und den Stoff weiter drehen. Etwa auf halber Strecke hebe ich nochmals das Füßchen an und schiebe die beiden Schieber nach hinten durch, damit sie mir beim Nähen nicht im Weg stehen.

kulturbeutel-10

Wenn ich fast fertig rundherum genäht habe, also wieder ein paar cm im Bodenbereich bin prüfe ich die Länge des Reißverschlusses und schneide so viel ab, dass ich ihn unten zusammennähen kann.

kulturbeutel-11

Dann decke ich den nicht zu öffnenden Teil des Reißverschlusses und die zusammengenähte Stelle mit einem Streifen des Obermaterials ab, etwa 20×3 cm, indem ich rechts und links die schmale Seite einmal einschlage und auf der Reißverschluss-Spirale (Zähne) aufsteppe. Die Seitenteile werden nachher mit dem Oberstoff mit gefasst.

kulturbeutel-12

Der vordere Teil des Oberstoffes wird nun in den geöffneten Reißverschluss eingenäht, indem jeweils die Mitte vom Stoff und Reißverschluss oben, unten und seitlich mit einer Stecknadel markiert und rechts auf rechts aufeinander gelegt werden. Dann kann durchgesteppt werden.

kulturbeutel-13

Innenstoff / Futter

Das Außenteil ist nun fertig, jetzt kommt das Futter. Für dieses schneide ich an meinem Papierschnitt auf der unteren Seite noch 0,75 cm an, 14 cm breit, das ist die Mehrweite, die sich durch den Reißverschluss im unteren Teil ergibt.

kulturbeutel-14

Nach dieser Vorlage schneide ich den Regenmantelstoff, den ich als Futter nehme, zu.

 

Bevor ich das Gummiband als Halterung für die Badeutensilien aufnähe mache ich mir Gedanken über die Verstärkung.

Durch das Dehnen des Gummis kann mein Innenmaterial an den aufgenähten Stellen leicht einreißen. Ich teste daher erst mal, ob sich mein Innenfutter-Material, dieser Regenmantelstoff, auf niedriger Stufe bügeln lässt ohne zu verkleben, wähle die Hitze des Bügeleisens aber auch so, dass sich meine Einlage aufbügeln lässt. Für meine Bügelprobe nehme ich ein kleines Stück von dem Regenmantelstoff und  ein Stückchen Batisteinlage, die schön weich ist, aber auch sehr dicht gewebt, so dass sie mein Obermaterial gut verstärken kann und bügele vorsichtig auf niedrigster Stufe und ohne Dampf die Gewebeeinlage auf die Rückseite meines Lack-Regenmantelstoffes auf.

kulturbeutel-15

Klappt es nicht, dass die Fixiereinlage sich aufbügeln lässt, ohne dass der Stoff unschön verändert wird, bietet sich als Verstärkung und zum Schutz gegen das Ausreißen des Gummibandes auch ein 2-3 cm breites Nahtband an, das man auf der Rückseite genau unter den Bereich des Gummibandes näht, aber bevor das Gummiband aufgenäht wird.

kulturbeutel-16

Ich übertrage die Markierungen für die Schlaufen des Gummibandes mit einem Kreidestift auf meinen Lack-Regenmantelstoff.

kulturbeutel-17

Das Gummiband wird nun entsprechend der Vorlage auf das Innenfutter, den Regenmantelstoff, aufgesteckt, wobei immer wieder getestet werden sollte, ob alles richtig reinpasst und das Gummi nicht zu locker und auch nicht zu eng ist, damit es später nicht reißt. Gummiband mit einem Hin- und Rückstich festnähen, aber nicht mehr als 2x drübernähen, sonst wird der Lackstoff zu sehr perforiert und reißt an dieser Stelle schnell.

kulturbeutel-18

Nun markiere ich mit Stecknadeln jeweils die Mitte oben und unten, rechts und links an Außentasche wie Innentasche und stecke die beiden rechts auf rechts zusammen.

kulturbeutel-19

Mit dem Nähen beginne ich an einer Seite  ca 4 cm vor dem Boden und den Reißverschluss-Schiebern bei geöffneter Tasche und nähe fast ganz ringsherum, bis zur gleichen Stelle auf der anderen Seite, lasse also eine Öffnung von ca. 6-8 cm zum Wenden.

kulturbeutel-20

Auf der anderen Seite verfahre ich ebenso, ich fange so nahe wie möglich am Reißverschluss-Schieber an und nähe ringsherum, so weit, bis ich an den Schieber stoße. Die restliche Öffnung kann nach dem Wenden mit ein paar Handstichen befestigt werden, danach  wird von außen nochmals durchgesteppt, damit sich Innen- und Außenstoff nicht im Reißverschluss verfangen können.

waschbeutel-21

So sieht dann der Kulturbeutel offen aus, in der Hängeversion

waschbeutel-22

und so in der Standversion, in der er auch nur von oben geöffnet werden kann, ohne dass man, wie sonst oft bei Hängewaschbeuteln, die ohne Hängemöglichkeit unpraktisch werden, da man nur an alle Fächer rankommen kann, wenn man genügend Ausbreitungsmöglichkeit hat.

Materialbedarf:

je 40 cm abwaschbarer Oberstoff und Innenstoff

30 cm Gummiband

1 x 2-Wege-Reißverschluss O-Form

verlinkt bei

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

5 thoughts on “Mini-Waschbeutel/Kulturbeutel für Herren

  1. woah, vielen Dank für das tolle Tutorial!
    mein Junior will sich gerade einen neuen Kulturbeutel nähen, weil sein alter zu klein und außerdem leicht defekt ist. ich war auf der Suche nach genau so etwas,
    wurde aber bisher nicht fündig. mal sehen, ob er geneigt ist, das nachzumachen!

    frohe und gesegnete Weihnachten!
    LG
    sjoe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.