BeiträgeNähanleitungenNähen für Damen

Slipshirt zu Shape

Slipshirt

slipshirt-galerie

Ein recht körpernahes und doch nicht einengendes Shirt, das vom Ausschnitt her hervorragend unter dem Kleid Shape oder sonst als Untershirt getragen werden kann, vor allem aber auch als klassisches Shirt und somit als Basic gut geeignet ist. Mit kurzen, halblangen oder langen Ärmeln ist es variabel als Sommer- oder Wintershirt einsetzbar.

Hier geht’s zum Download des Schnittmusters Slipshirt.

Material:

Viskose-Jersey oder Baumwoll-Elastic-Jersey, z.B. Bio-Baumwoll-Jersey oder Bio-Baumwoll-Jersey Soft-Touch, der gebürstet und dadurch etwas weicher ist. Da Baumwoll-Jersey jedoch nicht so dehnbar ist, sollte sicherheitshalber mit 1 cm mehr Nahtzugabe seitlich und am Arm zugeschnitten werden, falls das Shirt zu eng ausfällt.

1,40 – 1,70 m, je nach gewünschter Körper- und Ärmellänge.

1x Körper- und 1x Ärmellänge + 10-20 cm NZ reichen aus.

Zuschnitt:

Die Maße sind auf eine Körpergröße von 168 cm ausgelegt. Dadurch können bei kleineren oder größeren Personen Anpassungen in der Länge oder Ärmellänge notwendig sein.

Am wichtigsten ist der passende Brustumfang, BU, sonst stimmen die Maße im oberen Bereich nicht. Zur Hüfte hin kann, wenn nötig, weiter oder enger geschnitten werden.

SlipShirt-Masstabelle_Kgr 168 cm

Armumfang prüfen und mit der Maßtabelle vergleichen. Sollte der Ärmel zu eng sein, kann das SM wie folgt erweitert werden: Bei einer Differenz bis zu 2 cm an den Seiten erweitern (grünes Papier). Bei mehr als 2 cm zusätzlich auch in der Mitte auseinanderschneiden, bis 1 cm vor dem Ärmelsaum am Handgelenk und zusätzlich Weite im oberen Bereich zugeben. Dabei die Gesamtdifferenz jeweils gleichmäßig auf die Seiten und die Mitte verteilen

Vorder- und Rückenteil zusammennähen und Ärmel einnähen.

Beleg auf den Ausschnitt nähen und mit Formband etwas einhalten beim Bügeln, damit er sich nicht verdehnt und wegklafft.

formband

Mit ein paar kleinen Stichen an der Schulter, ggf. auch vorne und hinten befestigen und etwas Spinnvlies / Vliesofix aufbügeln, damit sich der Beleg nicht nach oben wölbt.

Natürlich kann der Beleg auch ringsherum durchgesteppt werden, ca. 2-3 cm breit und überstehende Nahtzugabe  abgeschnitten werden.

absteppen

Den Saum am Shirt und an den Ärmeln mit leichtem Zickzack-Stich oder mit der Zwillingsnadel abnähen.

Hilfe findet ihr in unserer Facebook-Gruppe Der rote Faden Nähdesign. Gern könnt ihr dort euer Problem mit Bild posten.

Und hier geht’s zum Schnittmuster.

Wenn euch dieser Beitrag gefällt, könnt ihr gern hier unten einen Kommentar hinterlassen oder uns liken bzw. folgen:

facebooktwitterinstagrampinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.