Kleid mit Tütentaschen

tuetenpulliKleid oder Tunika mit Tütentaschen

tütentaschen

Tütentaschen sind ein netter Eye-Catcher, wenn man dem sonst einfachen Schnitt ein „gewisses Etwas“ verpassen will.

Stoffverbrauch:

90 cm (Vorder- und Rückenteil) + 60 cm (Ärmel) = 1,5m bunter Stoff, zum Beispiel Sweatstoff, Blasen-Cloqué-Steppstoff, festerer Strickstoff, Viskose-Romanit.

1 m schwarzer Bio-Baumwoll-Sweatstoff geraut

Ich nehme wieder den Grundschnitt Strickkleid, mit der Erweiterung von 1,5 cm wie beim Hoodie-Kleid. Allerdings möchte ich den Kragen seitlich etwas enger haben, deshalb setze ich die Erweiterung nicht in der Mitte an, sondern erweitere in der Schulterpartie. Dafür falte ich vom neuen Schnittpapier 1,5 cm um, indem ich eine Falte von 0,75 cm lege.

Den alten Schnitt lege ich so auf, dass der weggefalzte Streifen von 1,5 cm genau senkrecht im Bereich der Schulter durchläuft.

tuetentasche1

Den durch die Falte entstandenen Zacken begradige ich.

 

Ich messe aus, dass ich nach 28 cm von der Schulterspitze nach unten mit dem Bogen des seitlichen Einsatzes mit Tasche beginnen möchte. Ds Ganze soll 26 cm lang und 10 cm breit sein. Ich zeichne einen schönen runden Bogen.

tuetentasche2

Der Taschenbeutel kann nochmal 16 cm tief sein. Auch hierfür zeichne ich eine schöne Rundung mit dem Kurvenlineal an.

tuetentasche3

Für die etwas erweiterte Tasche / Tütentasche setze ich an der Seite des Taschenbeutel-Teiles nochmals 2-4 cm als Erweiterung an, je nachdem, wieviel ausladender die Tasche werden soll.

Dann wird das runde Seitenteil ausgeschnitten, da es ja aus einem anderen Stoff genäht wird und der Taschenbeutel, genauso verbreitert, auf ein Papier durchkopiert und ausgeschnitten.

tuetentasche4

Der Taschenbeutel wird später je 1 x pro Seite (also 2 x) alleine in dem kontrastierenden Stoff (hier schwarz) zugeschnitten und je 1 x pro Seite (also 2 x) zusammen mit dem runden Seitenteil in einem Stück.

Da sich das Schnittpapier etwas wölbt und knittert bügele ich es kurz mit leichter Temperatur und ohne Dampf gerade.

tuetentasche5

Der vordere Ausschnitt ist auch noch nicht auf dem Papier markiert. Ich übertrage ihn vom Grundschnitt, wobei ich die neue Kontur dem seitlich etwas engeren Halsausschnitt entsprechend abändere. Der Ausschnitt ist seitlich immer noch recht weit, kann aber, je nach Geschmack, auch enger geschnitten werden.

Zudem setze ich den Halsausschnitt in der VM (vorderen Mitte) noch 1 cm tiefer, da der Kragen/Kapuze nicht zu eng am Hals anliegen soll. An der VM sollte nochmals zur Kontrolle ein rechter Winkel angesetzt und nachgezeichnet werden, damit es hier eine gerade Linie und nicht etwa eine unschöne Ecke gibt.

tuetentasche5a

 

Zuschnitt Stoff:

Ich falte je 28 cm für das Vorderteil um und schneide es zu und auf der anderen Stoffseite verfahre ich ebenso für das Rückenteil.

tuetentasche8

Die Ärmel schneide ich 10 cm länger als mein Schnitt-Teil zu, nicht nur 3/4 Ärmel, sondern richtig lang.

tuetentasche9

Kontrastteile / schwarz

Das Bündchen unten möchte ich etwas schmäler haben als beim Hoodie-Kleid, nicht 10 cm, nur 8 cm, doppelt genommen + Nahtzugabe sind das 19 cm. Die Breite kann nicht wie beim hochelastischen Bündchenstoff nur 2 x 35 cm sein, sie muss beim Sweatstoff etwas weiter werden, also mache ich es 74 cm breit, + Nahtzugabe 77 cm.

Abschlussbund unten: 19 cm x 77 cm.

Schalkragen /Kapuze

Ich messe die Höhe vom Kragenansatz hinten bis zur Kopfhöhe mit 45 cm. So breit wird mein Kragen. Da er doppelt gelegt wird und Nahtzugabe hinzukommt sind es insgesamt 93 cm. Die Länge bestimmt sich nach dem Halsausschnitt: V 19 cm x 2 + R  17 cm x 2 und zusätzlich den übereinandergeschlagenen Teil, er soll hier weniger betragen als beim Hoodie-Kleid, nur 7 cm.

79 cm x 93 cm.

tuetentasche10

Verarbeitung

Taschen  mit Taschenbeutel verstürzen, wie gewohnt und ohne dass die verbreiterte Form einen Einfluss hätte.

Schwarzes oder sonst kontrastfarbiges Seitenteil einnähen.

tuetentasche12

Seitennähte am Taschenbeutel aufeinander legen und mit Stecknadeln oder einer kleinen Hilfsnaht befestigen. Dabei wölbt sich der Taschenbeutel, der ja größer ist, als der seitliche Tunika-Einsatz, was aber gewollt ist.

36299-23-tuete

Seitennähte bei Bedarf mit einer Heftnaht oder Stecknadeln vorfixieren und anprobieren, anschließend zusammennähen.

Ärmel, Bündchen unten und oben als Kragen einsetzen. Fertig.

 

Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat, aber auch wenn ihr Anregungen oder Fragen habt, könnt ihr gern hier unten einen Kommentar hinterlassen oder uns liken bzw. folgen:

facebooktwitterinstagrampinterest

verlinkt bei

HOT

Dings vom Dienstag

Creadienstag

Sewlala

Du für dich am Donnerstag

2 Gedanken zu „Kleid mit Tütentaschen

  1. Ich freue mich, dass du das Kleid mit den (für mich) ausgefallenen Tütentaschen bei meiner Linkparty zeigst. Einen schönen Tag und liebe Grüße
    ELFi
    PS: Meine Linkparty heißt nicht „ELFiS“. Ich fände es unbeschreiblich nett von dir, wenn du den Link auf „DvD“ oder „Dings vom Dienstag“ umbenennen würdest. Herzlichen Dank für deine Mühe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.